Überspringen zu Hauptinhalt

Automatisierung – Was bedeuted das?

Laut Internationalen Elektronischen Wörterbuch IEV wird ein Prozess als “automatisch” bezeichnet, wenn „der unter festgelegten Bedingungen ohne menschliches Eingreifen abläuft“ [1].

In der Mikromontage bezieht sich der Begriff der Automatisierung daher auf die Umsetzung einer manuellen Fertigung, welche oft durch Handarbeit geprägt ist, in einen von einer Maschine selbstständig durchzuführenden Fertigungsprozess. Diese Maschinen werden wie in der Abbildung dargestellt von sogenannten Operatoren betreut. Ziel der Automatisierung ist die Optimierung der Produktqualität sowie der Stückkosten. Prinzipiell ließe sich jeder Fertigungsprozess automatisieren. Jedoch ist hierbei eine Abschätzung der Machbarkeit notwendig um die Wirtschaftlichkeit einer Fertigungsanlage im Bezug zum angestrebten Produkt dringend erforderlich. Aufgrund der Vielfältigkeit der Produktbereiche war die Automatisierung in der Mikromontage bisher hauptsächlich durch Sondermaschinen geprägt. Diese sind teuer und lassen meist nur eine Produktart zu. Diesen Nachteilen wird seid neusten mit modularen und wandelbaren Maschinenkonzepten begegnet.

Referenzen

[1] IEV Teil: 351-42-30

Abb. Automaten für Mikromontage

An den Anfang scrollen